mahayoga Inspriation und Wellness

mit Christina

  • ChristinaBetz Mahayoga-wellness-700x700 in mit Christina

Christina Betz 

geb. im November 1985 in München

Wir alle leben in einer spannenden, wundervollen und sich ständig verändernden Welt, voll von Ideen und Leben. Diese Welt ist heute leider gleichzeitig schnelllebig, rücksichtslos und mit immer steigendem Leistungsdruck, sowohl für den Menschen als auch für seine Umwelt, zu einer riesigen Herausforderung geworden.

2007 während meines Studiums hatte ich gerade Yoga für mich entdeckt. Damals bot sich auch die Gelegenheit mich intensiv mit der Bedeutung von Entschleunigung, was unter anderem auch Thema meiner Bachelorarbeit war, zu beschäftigen. Nach und nach wurde mir bewusst, wie wichtig es in dieser, unserer Welt ist, sich Zeit nehmen zu können. (Wir alle haben gleich viel davon.)
Weil es mir erstaunlich guttat beim Yoga üben achtsam Zeit mit mir selbst zu verbringen, um damit Körper und Geist in Einklang und gesund zu erhalten, übte ich bald regelmäßig und ja, lebe Yoga seither immer mehr, um – ganz zu sein – und die genannte Herausforderung anzunehmen.

So ist Yoga für mich das Fenster zu meinen geheimen Garten geworden. Wo ich Kreativität und Harmonie finde, Inspiration und Wellness.
Um jederzeit einen Zugang zu diesem einzigartigen Ort zu bekommen hatte  ich viele wundervolle Lehrer und machte eine knapp 3 jährige Ausbildung bei Christine Ranziger (yogashakti.de)
Seit 2012 beobachte ich, dass es auch etwas Besonderes ist, meine eigene Erfahrung liebevoll weiter zu geben.
Durch mahayoga möchte ich von der Energie etwas abgeben, die mich seit meiner ersten Berührung mit Yoga durchströmt. Ich möchte euch teilhaben lassen, an meiner Freude für Bewegung und dem stillen Innehalten zum Ausgleich. – Euch Mut, frohe Farben und liebevolles Verständnis für euren eigenen Garten schenken.
Denn YOGA ist jeder Moment, jeder Atemzug, immer jetzt und überall!

2014 begann ich erneut zu Reisen und trotzdem (ob Indien, Sri Lanka oder Sonstwo) habe ich ca seit meinem 30. Lebensjahr das liebevolle Gefühl immer mehr (angekommen) zu sein. Angekommen bei mir selbst innerhalb meinen natürlichen Grenzen, unabhängig, eigenverantwortlich und frei. Nach wie vor erweitert sich mit jeder neuen Begegnung eine wohl grenzenlose Perspektive. Ich glaube geduldig an das Leben und dessen Vergänglichkeit und wünsche mir daher immer mehr aus meinem Herzen heraus zu fühlen, zu denken und zu handeln.
Es scheint mir an der Zeit, so manch Erlerntes und Gewohntes ehrlich zu hinterfragen..

Mögen alle Lebewesen glücklich und zufrieden sein!

 

 

*Slider Pictures by Sudio 4U
DANKE!