mahayoga Inspriation und Wellness

Fast ein Jahr…

erstellt am 24. August 2016 / von christina_betz | mahayoga

  •  in Fast ein Jahr...

… sind wir mittlerweile reisend das Leben genießen und hängen noch immer im abwechslungsreichen Indien fest. Seit ein paar Monaten verstecken wir uns vor dem Trubel der Massen in den gemütlich verregneten Bergen Parvarti Valleys. Hier im Süden des Himalaya, so wie fast in ganz Indien ist Monsunzeit. – Ein verregneter „gefühlter Winter“ nach beinahe zwei Jahren Sonne fühlt sich aber zugegeben erstaunlich gut an. 😉
Nach einer gelungenen und erfahrungsreichen Saison in Goa – hauptsächlich im Süden am Strand von Polem, einigen spannenden Zwischenstopps in Karnataka, Rajasthan, Punjab, Himachal und sogar zwei mal zwischendurch auf Sri Lanka ist es endlich Zeit für „shanti“ Auszeit.

Auf, ich glaube 2400m, inmitten von grünen Plantagen, Wäldern, Steinen, Wasserfällen und einem Reichtum an Tierarten, abgeschnitten vom Verkehr, Internet und teilweise auch Strom, lebt es sich mal wieder simpel. Während wir in angenehmer Gesellschaft auf die Sonne warten, schlafen wir uns viel aus und erholen uns von den Strapazen des Reisens. All die unglaublichen Erlebnisse können sich setzen und wir finden wieder zu Balance.

Wir erinnern uns an einen ruhigen aber arbeitsreichen Jahreswechsel, die sonnigen Monate in der geliebten, selbstgebauten Hütte am Strand mit einer netten, beschaulichen Anzahl liebenswerter Gäste unseres „maha shanti“ Camps. Es sind schöne Erinnerungen. – Wenn sich auch das Projekt als eine spontane kulturelle Herausforderung entpuppte, haben uns die Begegnungen auch wichtige Lektionen gelehrt.

Auf dem Weg nach Sri Lanka zwischenzeitlich, eröffnete sich mir die wunderbare Möglichkeit eines Wiedersehens mit meinen geschätzten Guru Vijay. Ich bin überaus dankbar, dass ich eine Woche an seinem teacher training in Mysore teilnehmen konnte und trotz der kurzen Zeitspanne wieder so intensive Inspiration fand.
Die konnte ich dann auch für die folgenden Monate in Indien gut gebrauchen… Sie haben uns sicher verändert, viele Perspektiven gezeigt und auf ihre eigene spezielle Art die Augen geöffnet -:) und das ist gut so.

Wie es scheint dauert es noch ein bisschen, bis wir endlich nach Australien gelangen. Bis Mitte Oktober haben wir noch ein Visum für Indien. Dann folgen wir den Zeichen und unserem Bauchgefühl und so muss ich euch zwar weiter mit einer Heimkehr vertrösten, kann euch aber dafür offenbar ein paar einzigartige Yoga Retreats in der grauen Winterzeit im sonnigen Sri Lanka anbieten!
Es wäre so schön, euch dort wieder zu sehen! So gerne möchte ich mit euch teilen, was mich das Reisen weiter gelehrt hat! Vielleicht habe ich die passende Gelegenheit dafür?! Wenn es irgend möglich ist, dann gönnt euch die seelische Entspannung! Tut euren Gemütern etwas Gutes und besucht mich! Ich bin mir sicher, ihr findet eure Balance im entspannten Tagesablauf, den ich gerade liebevoll für euch gestalte.

Sri Lanka, eine abwechslungsreiche, paradiesische Insel im indischen Ozean, ist selbst einen Kurztrip wert.
Mein Freund und ich, wir haben uns bereits bei unserem ersten Besuch vor eineinhalb Jahren verliebt in die wilde Landschaft und ihre freundliche Bevölkerung. Vielleicht auch, weil wir uns da kennen lernten!?
Nun bietet sich uns die fantastische Gelegenheit, den nächsten Winter wieder dort zu verbringen, zu leben, zu arbeiten und zu feiern…
Freunde von uns eröffnen gerade im Südosten der Insel, nahe des Yala Naturparks ein entspannt, einladendes Strandresort. Sie können unsere tatkräftige Unterstützung gut gebrauchen und so hab ich den perfekten Ort gefunden, um vielleicht auch mit euch Yoga zu üben. An 2-3 Terminen um den nasskalten Jahreswechsel hab ich ein besonders erholsames und inspirierendes 3-6 tägiges Programm für euch. Es soll euch helfen, eure persönliche Praxis zu vertiefen und zu festigen. Alle genauen Infos dazu könnt ihr euch hier ansehen.

Zum Abschluss noch ein paar Gedanken eurer Reisenden:
Yoga ist eine spirituelle Reise jenseits der Begrenzungen von Zeit und Raum. Sie umfasst unser ganzes Leben, jeden einzelnen Moment, um die Perspektive des Egos aufzulösen und um dadurch die universelle Einheit grenzenlosen Bewusstseins zu erfahren.

 

Bis bald – Love and Happyness

Christina

 

Kommentare sind geschlossen.